Gebäude Hochregallager Fa. Schottke, Bremerhaven

Das Tiefkühl-Hochregallager mit den Abmessungen 88,0 m x 31,0 m und einer Höhe von 35,0 m wird von elektronisch gesteuerten Förderzeugen bedient. Die Einlagerung der vorgefrosteten Ware erfolgt über Verladerampen mit Gabelstaplern bis auf die Förderbänder. Zur Auslagerung der Rohware in die Produktion dient die 70,0 m lange, den Betriebshof überspannende Brücke bis in die gleichzeitig erstellte Besprüh-, Misch- und Auspackhalle.

Die Konstruktion des Oberbaues besteht aus einzelnen Stahlfachwerken, die außer den Regalen auch das Dach und die Wände tragen. Die  aus schwer entflammbaren Dämmpaneelen bestehenden Außenwände wurden an horizontalen Stahlriegeln befestigt und sind gleichzeitig Dämmung und Wetterschutz. Die gesamte Stahlfachwerkkonstruktion steht auf einer 60,0 cm dicken, auf der Fußbodendämmung „schwimmenden“ Stahlbetonplatte.

Gegründet wurde das Tiefkühl-Hochregallager auf Ortbetonrammpfählen mit einer darüberliegenden punktgestützten Stahlbetonplatte.

Die Gebäudeaussteifung erfolgte durch die Stahlfachwerkkonstruktion der Regale in Querrichtung sowie Verbänden in Längsrichtung.