Deutsches Auswandererhaus - 3. Bauabschnitt

Visualisierung/Architektur: Andreas Heller Architects & Designers

Seit 2019 wird an der nächsten Erweiterung bzw. eine Mantelumbauung (3. Bauabschnitt) des zweiten Gebäudes gearbeitet. Dazu wird die außenliegende Brücke zwischen dem DAH 1 und dem
DAH 2 abgebrochen und durch eine neue massiv ausgeführte Verbindung in einer Höhe von 9 m ersetzt. Das bestehende Gebäude DAH 2 wird mit einer neuen Betonfassade ummantelt. Die Umbauung hat die Abmessung von rund 34 x 35 x 13,5 m und wird 3-geschossig ausgeführt.

Die neue Fassade besteht aus verschiedenen Beton-Einzelplatten und zeigt auf geschichteten Ebenen eine Vielzahl von Porträts der Einwanderer oder deren Nachfahren. Sie sind reliefartig aus der Materialschicht geschnitten wodurch die Porträts je nach Lichteinfall mal mehr, mal weniger zu sehen sind.

Die Baukosten für den Erweiterungsbau liegen bei rund 12 Mio. €.
Baubeginn war 2019 und die Eröffnung fand im Juni 2021 statt.